Neues vom Stadtschreiber...Gefährlicher Unfug

von Hans-Benno Hauf

Wie das städtische Elektrizitätsamt Mainz dem großherzoglichen Kreisamt Groß-Gerau mitteilt, ist es in letzter Zeit wiederholt vorgekommen, daß schulpflichtige Jungen durch Steinwürfe die Isolatoren der Starkstromleitung Gustavsburg-Ginsheim-Bauschheim zertrümmerten und auf den Masten herumkletterten. Da die Leitungen hochgespannten Drehstrom zu übertragen haben und diese Drähte bei Beschädigung von Isolatoren abrutschen und auf die eisernen Stützen fallen, so entstehen hierdurch sehr leicht Drahtbrüche, die nicht nur empfindliche Betriebsstörungen zur Folge haben, sondern auch Unglücksfälle mit tödlichem Ausgang für Menschen und Vieh herbeiführen können. Das Elektrizitätsamt sieht sich daher veranlaßt, Eltern und Vormünder auf die hohe Gefahr des Zertrümmerns der Isolatoren und des Kletterns an den Masten hinzuweisen und fordern dieselben auf, dafür zu sorgen, daß die ihrer Aufsicht unterstehenden Kinder den oben erwähnten Unfug unterlassen. Sollten sie es auch an der nötigen Aufsicht fehlen lassen, drohen hohe Schadensersatzforderungen.

---------------------------------------------------------------------
1) Bekannt gemacht im Amtsverkündigungsblatt für den Kreis Groß-Gerau Nr. 44 vom 29.10.1910


 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok