Neues vom Stadtschreiber ... Ein Tag vor der ersten Mondlandung

Ein Tag vor der ersten Landung auf dem Mond, also am 20. Juli 1969, fährt ein Auto mit Lautsprecher durch Ginsheims Straßen und verkündet eine tolle Sensation: Artisten haben vom Dach des Hotels an der Ecke Rheinstraße/Dammstraße zum Kirchturm ein Seil gespannt. Viele Schaulustige wollen die Kunststücke der Artistenfamilie sehen, die vor Beginn Spenden sammelt. Doch die Ginsheimer sind wohl nicht in Geberlaune und es dauert bis in den späten Nachmittag, bis die Vorstellung bereits in der nahen Abenddämmerung beginnt. Star des Spektakels ist Artist „Silvio", der zunächst mit der Balancierstange ohne Netz und Absicherung zum Kirchturm läuft. Höhepunkt wird die Fahrt mit einem Motorrad auf dem Seil, bevor die Dunkelheit das Ende des Ereignisses erzwingt. Begeistert verfolgen auch Vater, Mutter, Söhne und Töchter einer Familie in der Rheinstraße Nr. 4 vom Speicher und Dach des Hauses das Geschehen. Dabei entsteht das Bild.

Die Weltsensation Mondlandung hat wohl die Zeitungsberichterstattung über „Silvio" und die Drahtseilakte in Ginsheim verhindert. Bisherige Recherchen zur Artistenfamilie verliefen ergebnislos. Möglicherweise gibt es aber im Privatbesitz der Schaulustigen von vor fünfzig Jahren weitere Bilder, Hinweise oder sogar Werbezettel, die damals zur Verteilung gelangt sein könnten.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok