Neues vom Stadtschreiber...Die Straße "Vorm Anthaupt"

von Hans-Benno Hauf

Die Straße „Vorm Anthaupt“ führt von dem Jugendzentrum und Sportpark vorbei an der westlichen Halle der Gesamtschule über die Sophie-und-Hans-Scholl-Straße, kreuzt die Bouguenais Allee und trifft auf die Straße „In der Nachtweid“. Das „Anthaupt“ ist schon 1527 als „uff dene antheuptern“ in Ginsheimer Verzeichnissen nachweisbar. 1607 sind Verkäufe von mehreren Äckern dort bekannt. Auch findet das Gebiet Erwähnung als Teil eines Gutes in einem Lehnsbrief von Landgraf Max Ludwig zu Hessen, ausgestellt am 1. April 1784. Die Wortbedeutung ist wohl eine Pflugwende, ein sogenannter „Angewendeter“, ein Geländestück oder Endstreifen eines Ackers, der durch einen Weg vom Hauptteil abgetrennt war. In Erinnerung an diese alte Bezeichnung, die früher zur Orientierung im Gemarkungsgebiet für Grundstückseigner, Pächter und Ortsbürger diente, hat die Gemeindevertretung am 24.11.1994 beschlossen, im Baugebiet Ginsheim-Nord die westlich an der Grenze zur Wohnbebauung verlaufende Straße „Vorm Anthaupt“ zu benennen.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok