Rettung aus der Dose

Rettung aus der Dose
 

Für die Generationenhilfe Mainspitze e.V. ist die Unterstützung hilfsbedürftiger Bürger*innen eine Herzensangelegenheit. Obgleich diese Unterstützung an keine Altersgruppe gebunden ist, gilt den Senior*innen ihre besondere Aufmerksamkeit. Mit zahlreichen Angeboten hilft sie älteren Mitmenschen, ihren Alltag selbstbestimmt und möglichst unabhängig zu führen. Ein Projekt, das die Generationenhilfe seit längerem fördert, ist die sogenannte „Rettung aus der Dose“. Am Rande des Mittagstischs im Seniorentreff „Zur Fähre“ nutzten drei Vertreter der Generationenhilfe und des Seniorenbeirates die Gelegenheit auf das Projekt aufmerksam zu machen.

Die Anwendung ist einfach. In der mit SOS beschrifteten Dose ist ein Datenblatt hinterlegt, das die für einen Notfall wichtigsten Informationen enthält. Die vom Förderverein Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe geförderte Dose wird gut sichtbar in der Innentür des Kühlschranks platziert. Ein Aufkleber an der Außenseite der Kühlschranktür und ein weiterer an der Innenseite von Wohnungs- bzw. Haustür informiert die Helferdienste über die Existenz der Dose.

Die Dose ist in den Bürgerbüros kostenfrei erhältlich. Die Erreichbarkeitszeiten der Bürgerbüros sind auf der Homepage der Stadt (www.gigu.de) unter „Stadt&Rathaus/Ämter, Servicestellen - Bürgerbüros“ angegeben.

Bild v.l.n.r.: Edmund Heidl, Vorsitzender des Seniorenbeirates, Franz-Josef Eichhorn, Mitglied des Seniorenbeirates und der Generationenhilfe Mainspitze e.V., und Helmut Schmid, Vorstandsmitglied der Generationenhilfe Mainspitze e.V.

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen