Erstes Wildbienenhotel eingeweiht: „Summende Bienen Bude“ (SBB)

 

Foto: v.l.n.r.: Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha, stellvertretender Betriebsleiter SBB Thomas Lausmann, Betriebsleiter SBB Artur Paul, Bürgermeister der Stadt Kelsterbach und Geschäftsführer der Regionalpark RheinMain Südwest gGmbH Manfred Ockel, Stadtverordnete FDP Kelsterbach Kriti Kumar

Auf der Insel Nonnenau können seit Anfang Juli Wildbienen ein neues Zuhause finden. Mithilfe von Fördergeldern
des Regionalparks RheinMain baute der Servicebetrieb Bauhof (SBB) der Stadt Ginsheim-Gustavsburg
ein etwa 1,90 x 2,30 Meter großes Bienenhotel, das den Artenschutz von Wildbienen fördern soll. Bürgermeister
Thies Puttnins-von Trotha sagte zur Einweihung: „Die Insel Nonnenau eignet sich mit ihren vielen Obstbäumen
und Wildblumen als perfekter Standort“. Manfred Ockel, Bürgermeister der Stadt Kelsterbach und Geschäfts-führer der Regionalpark RheinMain Südwest gGmbH, fügte hinzu: „Natur- und Artenschutz, das sind
Themen, die uns sehr wichtig sind. Das Bienenhotel fördert den Schutz von Bienen und wertet gleichzeitig die
Route entlang des Regionalparks auf.“

Die beiden Bauherren, Artur Paul und Thomas Lausmann vom Servicebetrieb Bauhof (SBB), bauten das
Bienenhotel „Summende Bienen Bude“ (SBB) aus heimischen Laubhölzern und achteten dabei auf viele Details,
wie beispielsweise einen Hochwasserschutz, damit möglichst viele Bienen einziehen und sich wohlfühlen.
Weitere Projekte sind mit Fördergeldern des Regionalparks RheinMain in Planung. Dazu gehören eine Smartbench, eine intelligente, smarte Parkbank mit freiem WLAN-Hotspot und Ladestation, sowie neue Beschilderungen im Burgpark in Gustavsburg.



 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen