Stephan Völker´s „Tribute to Antonio Carlos Jobim“ begeistert bei Jazz im Kino

"Stephan Völker´s Tribute to Antonio Carlos Jobim"

 

Das Kulturbüro der Stadt Ginsheim-Gustavsburg lud am Donnerstag im Rahmen der Reihe „Jazz im Kino“ zu „Stephan Völker´s Tribute to Antonio Carlos Jobim“ in die Burg-Lichtspiele ein.

Mit einem mitreißenden Konzert sorgte der Saxofonist Stephan Völker zusammen mit der brasilianischen Sängerin Juliana da Silva für eine harmonische Atmosphäre und ließ die Melodien von Antonio Carlos Jobim lebendig werden. Begleitet wurden die beiden von Schlagzeuger Axel Pape, Gitarrist Bernhard Sperrfechter und Kontrabassist Harold Nardelli.

In den ausverkauften Burg-Lichtspielen verneigte sich Stephan Völker mit einem „Tribute to Antonio Carlos Jobim“ vor dem „Erfinder des Bossa Nova“, dessen Kompositionen vom Zuckerhut seit den späten 50er Jahren einen Triumphzug durch die ganze Welt antraten. Mit sicherem Rhythmusgefühl der Band waren getragene Stücke wie Desafinado, Brigas Nunca Mais, Agua de Berber, Wave, So Danco Samba, Caminhos Crusados zu hören. Stephan Völker, Kulturpreisträger der Stadt Rüsselsheim, lieferte zum warmen Timbre der Sängerin brillante Solos am Saxophon. Gitarrist Bernhard Sperrfechter sorgte zusammen mit Schlagzeuger Axel Pape und Kontrabassist Harold Nardelli für den nötigen brasilianischen Sound und zogen die Zuhörer in ihren Bann.                                               

Für die fünf Bossa-Nova-Interpreten gab es viel Applaus. Dass der Gesang der Brasilianerin, der Klang des Saxophons und die lateinamerikanischen Rhythmen, dem Publikum gefiel, war weder zu übersehen noch zu überhören. Laut applaudierten die Besucher und forderten zwei weitere Zugaben.

Das nächste Konzert der Reihe „Jazz im Kino“ findet am Donnerstag, den 30.09.2021 statt. Zu Gast wird „Fraktion Fe“ sein. Weitere Informationen stehen im Veranstaltungskalender der Stadt Ginsheim-Gustavsburg www.gigu.de oder auf facebook.com/gigu.de.

Kartenvorverkauf bieten die Bürgerbüros Ginsheim und Gustavsburg an. Online können Tickets unter tickets.gigu.de erworben werden.

Weitere Infos sind im Kulturbüro in Ginsheim-Gustavsburg erhältlich, telefonisch unter 06134/585-316.

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen