Straßenbeiträge: FAQs auf der Homepage

 

Die Stadtverwaltung informiert, dass in der Woche ab dem 12 April die Informationsschreiben über die Erhebung von wiederkehrenden Straßenbeiträgen an Grundstückseigentümer*innen in Ginsheim verschickt werden. Rechtsgrundlage hierfür ist ein Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 3. November 2014, welcher die Eigentümer*innen verpflichtet, sich an den Investitionsaufwendungen für die grundhafte Sanierung von kommunalen Straßen zu beteiligen. Aktuell erfolgen die Vorbereitungen für die Erhebung der Straßenbeiträge für die grundhafte Sanierung der Lessingstraße und der Goethestraße in den Jahren 2017-2019.

Die Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg hat eine Auswahl von häufig gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten zu den wiederkehrenden Straßenbeiträgen auf der städtischen Homepage veröffentlicht. Grundstückseigentümer*innen sind somit in der Lage, die wichtigsten Informationen zur Berechnung des Straßenbeitrags abzurufen. Die FAQs zu den wiederkehrenden Straßenbeiträgen sind auf der Homepage unter „Leben und Wohnen / Bauen / Wiederkehrende Straßenbeiträge: FAQs“ zu finden.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per Telefon oder E-Mail an die Stadtverwaltung. Die Kontaktdaten sind ebenfalls unter den FAQs vermerkt.

Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha sagte zum anstehenden Verfahren: „Wenn sich die Politik entschließt, Eigentümerinnen und Eigentümer in einem außerordentlichen Beitrag zu einer Abgabe zu verpflichten, dann muss folglich auch alles dafür getan werden, alle offenen Fragen zu klären. Wir hoffen, dass wir mit dem Angebot auf der Homepage und durch persönliche Rücksprache alle Fragen beantworten können.“

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen