Sitzbank vor dem TIGZ erleichtert Einkaufsweg zu den Märkten im Gewerbegebiet

v.l.n.r.: Matthias Haas, Vorstand Volksbank Mainspitze; TIGZ-Geschäftsführerin Dr. Petruta Tatulescu; Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha; Hans-Benno Hauf, Vorsitzender des Seniorenbeirats

 

Auf dem Weg von Gustavsburg zu den Einkaufsmärkten im Gewerbegebiet „Am Mainspitz-Dreieck“ haben Bürger*innen seit kurzem die Möglichkeit eine Sitzpause einzulegen. Eine Bank, die am Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum installiert wurde, konnte noch vor den Ostertagen eingeweiht werden.

Den Anstoß dazu gab der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Hans-Benno Hauf. Er wurde von Senior*innen in der Vergangenheit immer wieder gefragt, ob es eine Möglichkeit gäbe, den Einkaufsweg entlang der Landstraße durch Sitzmöglichkeiten zu erleichtern. In Absprache mit Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha konnte gemeinsam mit der vormaligen TIGZ-Geschäftsführerin, Gabriele Fladung, eine unkomplizierte Lösung vor dem Gebäude des Gründungszentrums gefunden werden. Ihre Nachfolgerin, Dr. Petruta Tatulescu, freute sich über die Sitzbank, die nun auch von Besucher*innen und Beschäftigten ihres Hauses genutzt werden kann. Die Bank hatte das Team des Servicebetrieb Bauhof (SBB) angefertigt und passgenau über die Mauer des TIGZ-Grundstücks gesetzt.

Finanziert wurde diese Maßnahme durch die Volksbank Mainspitze. „Es ist uns ein Bedürfnis, dort zu helfen, wo Unterstützung benötigt wird“, sagte der Vorstandsvorsitzende, Matthias Haas. Er hoffe, dass die Sitzgelegenheit rege genutzt werde. Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Angebot, mit dem gleichzeitig ein weiterer Baustein der vielfältigen Seniorenarbeit in der Stadt umgesetzt werden konnte.

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen