Änderungen bei der Abfuhr von Wertstoffen ab dem 1. Mai

 

Die Stadtverwaltung informiert, dass ab dem 1. Mai dieses Jahres Änderungen bei der Einsammlung von Abfällen aus der Wertstofftonne bevorstehen. Bislang konnten Papier und Pappe zur Abfuhr neben die blauen Behälter gestellt werden. Durch die allgemeine Zunahme von Leichtverpackungen haben viele Bürgerinnen und Bürger zudem Plastiksäcke mit diesen Verpackungen hinzugestellt, welche die von der Stadtverwaltung beauftragte Firma ebenfalls entsorgt hat, obwohl das eigentlich nicht in der Leistung enthalten war.

Ab dem 1. Mai wird dies nicht mehr möglich sein. Den Wertstoff-Abfall, der außerhalb der blauen Tonne abgelegt wird, kann das Entsorgungsunternehmen Meinhardt Städtereinigung nicht mehr mitnehmen. Der Grund liegt darin, dass nicht nur die Kosten für die Einsammlung und die Sortierung der Abfälle aus der Wertstofftonne dramatisch gestiegen sind, sondern darüber hinaus auch die Einnahmen, welche die Stadt für die Erstattung von Papier und Pappe vom Entsorger erhalten hat, geringer sein werden, da der Papierpreis stark gesunken ist und dieser Trend sich auch langfristig abzeichnet.

Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha betont, dass es keine Möglichkeiten gebe, die Kosten zu reduzieren. Bei einer europaweiten Ausschreibung habe nur die Firma Meinhardt ein Angebot abgegeben, da es sich in Ginsheim-Gustavsburg um ein besonderes Sammelsystem handelt, das sich seit 1993 bestens bewährt habe und das andere Unternehmen in dieser Weise offensichtlich nicht leisten können.

Damit die Bürger*innen auch zukünftig ihre Wertstoff-Abfälle vollständig entsorgen können, haben sie die Möglichkeit, entweder kostenpflichtig eine größere Tonne im Umweltbüro der Stadt zu bestellen oder Papiersäcke mit der Aufschrift „Wertstoffsack“ zum Preis von 3 Euro zu erwerben, die sie neben die Tonne zur Abholung bereitstellen können.

Die Säcke sind ab dem 26. April in den Rathäusern oder Bürgerbüros erhältlich. Ein Tausch der Wertstofftonne ist bei der Abfallberatung der Stadt unter der Telefonnummer 06144/20163 möglich.

Eine kostenlose Entsorgung von Wertstoffen bietet der Wertstoffhof Sonnenwerk Bischofsheim an. Informationen sind im Internet unter https://aws-service.com/wertstoffhof/bischofsheim/ zu finden.

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen