„Wir brauchen mal wieder so richtig gute Filme“

 

Viele Kinobetreiber klagen über mangelnden Besuch und haben ihr Kino teilweise erst seit ein paar Wochen oder noch gar nicht geöffnet. Umso erfreulicher war die Entscheidung vom Bürgermeister der Stadt Ginsheim-Gustavsburg, Thies Puttnins-von Trotha, in dieser schwierigen Zeit, unter Berücksichtigung der entsprechenden Hygienemaßnahmen und einer Begrenzung der Zuschauerzahl, am 31.07.2020 das Kommunale Kino Mainspitze in den Burg-Lichtspielen wieder zu eröffnen.

An drei Tagen wurde der Film „Lindenberg! Mach dein Ding!“ gezeigt und war jeweils mit jew. über 20 Besuchern gut besucht. Danach ließ die Nachfrage allerdings zu wünschen übrig. „Bislang fehlten aber die wirklich guten Filme, die sogenannten Blockbuster, die die Besucher ins Kino ziehen“, so Guido Conradi, Leiter des Kulturbüros der Stadt Ginsheim-Gustavsburg.

Gut nachgefragt waren bislang besonders die Familien- bzw. Kinderfilme wie „Scooby! Voll verwedelt“, „Meine Freundin Conni“, „Onward - Keine halben Sachen“, „Trolls 2“ und „Sonic - The Hedgehog“. Außerdem die Abendfilme „Die Känguru Chroniken“, „Nightlife“ und „Just Mercy“.

Im Kulturbüro hofft man nun auf die eigentliche Kinozeit, die jetzt im September beginnt. Der Agententhriller „Tenet“ gibt Hessens Kinos neue Hoffnung und ist sehr erfolgreich gestartet. Im Kommunalen Kino Mainspitze ist er am 23. und 25. Oktober zu sehen. „James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben“, der bereits im Frühjahr 2020 starten sollte und nun am 12. November in die Kinos kommt, wird voraussichtlich im Januar im Kommunalen Kino zu sehen sein.

Für September bzw. Oktober wurden folgende Neustarts angekündigt: „Hello again - Ein Tag für immer“, „Brave Mädchen tun das nicht“, „Blackbird - eine Familiengeschichte“ oder „Gott, du kannst ein Arsch sein“. Im Kommunalen Kino können die neuen Filme mit einer Verzögerung von vier bis sechs Wochen nach dem jeweiligen Neustart gezeigt werden.

Da die Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen und die Begrenzung der Zuschauerzahl weiterhin notwendig sind, sollten die Eintrittskarten vorab erworben werden. Der Kartenverkauf läuft online über tickets.gigu.de, auch in den Bürgerbüros Ginsheim und Gustavsburg sind wieder Karten im Vorverkauf erhältlich. Telefonisch reservieren kann man im Kulturbüro unter 06134-585311.

Allgemeine Infos bezüglich des Hygienekonzeptes im Kino:
Mindestabstand - auf Umarmungen und Händeschütteln verzichten - Mund-Nasen-Bedeckung tragen (außer am Platz) - Zugewiesene Sitzplätze einhalten – Händehygiene, Hust- und Niesetikette einhalten - bei Krankheitsanzeichen auf einen Besuch verzichten - Registrierungspflicht beachten - nach Möglichkeit kontaktlos bezahlen (ab sofort möglich).

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen