Musikschulen und Sportanlagen öffnen wieder

Ab sofort können in Hessen Musikschulen für den Unterricht wieder öffnen und Sportanlagen für Amateur- und Freizeitsport genutzt werden. Dies hat das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung heute mitgeteilt.

Die Musikschule Mainspitze wird auf dieser Grundlage ab Montag, 9. November 2020, den Präsenzunterricht wieder aufnehmen. Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule oder deren Eltern werden von den Dozenten oder den Mitarbeitenden der Musikschule Mainspitze über die Fortsetzung des Musikschulunterrichts informiert. Das Land Hessen weist darauf hin, dass die Abstands- und Hygieneregeln dabei strikt eingehalten werden müssen. Die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler steht an erster Stelle, betonen auch Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha und der Leiter der Musikschule, Guido Conradi.

Bei Rückfragen, Informationen und Anfragen in Bezug auf den Unterricht stehen die Mitarbeitenden der Musikschule Mainspitze ab Montag, 9.11., unter der Telefonnummer 06134/585-317 gerne zur Verfügung.

Wieder zugänglich sind auch die städtischen Sportanlagen unter den entsprechenden Hygieneauflagen. Diese Einrichtungen sind für den Sport alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands freigegeben. Oberstes Ziel bleibe es, Kontakte auf ein Mindestmaß zu beschränken, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, teilte Innen- und Sportminister Peter Beuth mit.

"Ich freue mich, dass sowohl der Musikunterricht als auch das Sporttreiben zur Erhaltung der eigenen Fitness wieder möglich sind", sagte Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha. Es sei wichtig, dass die Menschen in dieser schweren Zeit weiterhin etwas für sich tun können. Gleichzeitig erinnerte er aber daran, dass die AHA-Regeln von allen ernst genommen und eingehalten werden müssen, damit es nicht zu neuen Einschränkungen kommen muss.

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen