Corona-Virus: Vierte Verordnung des Landes Hessen

 

Seit heute gilt eine neue Verordnung der hessischen Landesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus. Die Gesundheit der Menschen zu schützen, ist dabei das oberste Gebot. Geschlossen werden aus diesem Grund ab Mittwoch (18.3.) unter anderem Bars, Diskotheken, Theater und Museen sowie Sportanlagen, Fitnessstudios und Spielplätze sowie Einzelhandelsgeschäfte.

Gaststätten nach dem Hess. Gaststättengesetz dürfen frühestens ab 6 Uhr geöffnet werden und müssen bis spätestens um 18 Uhr für den Publikumsverkehr schließen.

Lebensmittelgeschäfte, Getränkemärkte, Wochenmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Abhol- und Lieferdienste, Poststellen, Banken und Sparkassen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte bleiben weiterhin geöffnet.

Die hessische Landesregierung weist außerdem darauf hin, dass Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen untersagt ist. Angebote in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen dürften nicht wahrgenommen werden. Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften sind ebenfalls nicht erlaubt.

Die aktuelle (vierte) Verordnung des Landes Hessen kann auf der Homepage der Stadt – ebenso wie die anderen Verordnungen des Landes – abgerufen werden.



>> aktuelle (vierte) Verordnung des Landes Hessen

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok