Corona-Virus: Wichtige Hinweise für die Abfallentsorgung

 

Das hessische Umweltministerium hat aufgrund der Corona-Krise besondere Hinweise für die Abfallentsorgung herausgegeben. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie Bürgerinnen und Bürger mit Abfällen umgehen sollten, die möglicherweise mit Corona-Viren kontaminiert sind. Zu beachten sind insbesondere die folgenden Punkte:

  • Sämtliche Abfälle, die kontaminiert sein könnten, sollen in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben werden. So dürfen zum Beispiel lose Taschentücher nicht in eine Abfalltonne geworfen werden. Die Abfallsäcke müssen anschließend durch Verknoten oder Zubinden verschlossen werden.
  • Bei der Getrennthaltung der Abfälle (Papier, Gelbe Tonne/Gelber Sack) muss darauf geachtet werden, dass mindestens drei Tage vor dem Abholtermin keine Abfälle in die jeweiligen Tonnen oder Säcke gegeben werden.
  • Für Glasabfälle und Pfandverpackungen wird empfohlen, diese nicht über den Hausmüll zu entsorgen, sondern solange im Haushalt aufzubewahren bis die Quarantäne aufgehoben ist. Eine Reinigung der Oberflächen ist empfehlenswert.

Die Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg bittet die Bürgerinnen und Bürger, diese Hinweise zu beachten. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus auch auf diesem Wege zu verhindern.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok