Mitbegründer der Städtepartnerschaft, François Autain, verstorben

Aus der französischen Partnerstadt Bouguenais erhielt Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha kürzlich die traurige Nachricht, dass der frühere Bürgermeister von Bouguenais, François Autain, im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

François Autain begründete im Jahr 1989 zusammen mit dem damaligen Bürgermeister von Ginsheim-Gustavsburg, Enno Siehr, sowie dem Präsidenten der senegalesischen Landgemeinde Ballou, Mamadou Boubou Nianghane, eine Dreierpartnerschaft. Bis zur Ablösung durch seine Nachfolgerin, Françoise Verchère, im Jahr 1993 war François Autain ein wichtiger Motor für das internationale Dreierbündnis.

In seine Amtszeit fielen, neben der Verschwisterungsfeier in Bouguenais (1989) und der Rückverschwisterung in Ginsheim-Gustavsburg (1990), bei der 180 Gäste aus Bouguenais und Ballou zu Gast waren, der Beginn der Schulpartnerschaft zwischen dem Collège la Neustrie (Bouguenais) und der Gesamtschule Mainspitze sowie des Austauschs von erwachsenen Sprachschülern beider Kommunen. Es kam zudem zu zahlreichen deutsch-französischen Treffen zwischen Vereinen und Institutionen.

Ein Schwerpunkt der Dreierpartnerschaft lag in der gemeinsamen Entwicklungsarbeit im Senegal. So engagierten sich die Partner von 1990 an mit Projekten wie Alphabetisierung, Brunnenbau, Gesundheitsstationen, Schul- und Berufsbildung, der Anschaffung von Hirsemühlen und vielen anderen mehr. Die Dreierpartnerschaft wurde durch die nachfolgenden Bürgermeister, Françoise Verchère und Michèle Gressus (Bouguenais) sowie Richard von Neumann (Ginsheim-Gustavsburg), bis zum Jahr 2009 weitergeführt und danach als deutsch-französische Partnerschaft betrieben.

Es ist erst drei Monate her, dass es anlässlich des 30-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums zu einem großen Zusammentreffen von Bürgerinnen und Bürgern beider Kommunen in Bouguenais kam, bei dem die amtierenden Bürgermeister, Martine Le Jeune (Bouguenais) und Thies Puttnins-von Trotha (Ginsheim-Gustavsburg), die Charta der Freundschaft in feierlichem Rahmen mit ihren Unterschriften bestätigten. Bei der Feier wurde mehrfach auf die Verdienste der Begründer der Städtepartnerschaft hingewiesen. François Autain konnte allerdings nicht selbst daran teilnehmen.

Die Stadt Bouguenais hat die Arbeit von François Autain, der von 1971 bis 1993 Bürgermeister in der Partnerstadt war, in einer Pressemeldung hervorgehoben. In den 22 Jahren seiner Tätigkeit habe er viele städtebauliche Projekte auf den Weg gebracht, soziale Verbesserungen in der Stadt erreicht und sich für Menschenrechte eingesetzt, heißt es darin. Bürgermeister Thies Puttnins von Trotha richtet seinen Beileid an seine Familie und an alle, die ihn kannten und den Kontakt mit ihm geschätzt haben.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok