Die Telekom informiert: Schnelles Internet für Ginsheim-Gustavsburg

Rund 900 Haushalte im Stadtteil Ginsheim können ab dem 21. Januar 2020 schneller im Internet surfen. Dies teilte die Deutsche Telekom der Stadt in einer Pressemeldung mit. Auch im Stadtteil Gustavsburg werde es Verbesserungen geben. Der Nahbereich, ein Bereich von etwa 500 Metern rund um die Vermittlungsstelle, werde hier im Laufe des Jahres 2020 in Betrieb genommen.

Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik-
und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. Die neuen Verfügbarkeiten werden durch die Umrüstung im sogenannten Nahbereich ermöglicht. Hier wurde jetzt von der Telekom Vectoring-Technik in Betrieb genommen, welche Bandbreiten bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) ermöglicht. „Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen", sagte Simone Remdisch, Regionalmanagerin der Deutschen Telekom.

Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen umgebaut. Hier wandelt sich das Lichtsignal in ein elektrisches Signal. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden. Bei der Übertragung wird eine Technik eingesetzt, die elektromagnetische Störungen beseitigt. Dadurch werden höhere Bandbreiten erreicht.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom können im Internet unter www.telekom.de/schneller abgerufen werden.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok