Shutdown: Serviceangebot des Einzelhandels auf der Homepage

Die Wirtschaftsförderung der Stadt hat nach dem von Bund und Land verordneten Shutdown eine vorläufige Übersicht der Geschäfte vor Ort, die ab dem 16. Dezember 2020 weiterhin geöffnet haben dürfen zusammengestellt sowie Geschäfte mit Abhol- und Lieferservice aufgelistet.

Getreu dem bekannten Motto der Gewerbevereine der Mainspitze „Laaft net fort. Kauft, esst und trinkt vor Ort!“ sagt Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha: „Der Shutdown betrifft nicht alle Geschäfte in Ginsheim-Gustavsburg. Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs dürfen weiterhin gekauft werden. Wir als Stadt möchten den von der Pandemie stark geschwächten Einzelhandel gerne unterstützen. Deshalb bieten wir auf unserer Homepage unter der Kategorie „Corona/Geschäfte in GiGu: Wer hat geöffnet?“ eine Übersicht der im Shutdown geöffneten Geschäfte an und hoffen, dass Bürgerinnen und Bürger den lokalen Service nutzen.“ Darüber hinaus hat die städtische Wirtschaftsförderung eine Abfrage bei dem Einzelhandel, der für Publikumsverkehr nicht geöffnet haben darf, gestartet, und Firmen zusammengetragen, die einen Abhol- und Lieferservice anbieten. Diese Darstellung ist unter „Corona/Geschäfte in GiGu: Abhol- und Lieferservice“ zu finden.

Des Weiteren befinden sich auf der städtischen Homepage unter der Kategorie „Corona: alle Informationen im Überblick“ alle weiteren aktuellen Informationen rund um das Virus, darunter auch eine Übersicht der Corona-Hotline in acht Sprachen.

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen