Corona: Schutzmaßnahmen für den Besuch städtischer Einrichtungen

Ab Montag (27.4.) gilt hessenweit eine Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr sowie in Geschäften, Banken und Poststellen.

Die Stadtverwaltung informiert, dass ein Mund- und Nasenschutz auch beim Besuch städtischer Einrichtungen, wie Bürgerbüros, Rathäuser, Kindertagesstätten oder Recyclinghof, erforderlich ist.

„Um Ansteckungen mit dem Covid-19-Virus in den öffentlichen Gebäuden zu verhindern, hat die Stadtverwaltung eine Reihe von Maßnahmen aufgelegt“, sagte Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha. So werden in den Räumlichkeiten Desinfektionsmittel bereitgestellt und für die Bürgerinnen und Bürger, die ohne eine Maske zu einem Termin kommen, können bis zu einem gewissen Maße auch Masken zur Verfügung gestellt werden. Ganz wichtig sei es, so der Bürgermeister, dass die Besucher den Mindestabstand von 1,50 Metern, am besten 2 Metern, zu anderen Personen einhalten. Räumliche Vorkehrungen sind zu diesem Zweck bereits getroffen worden. Außerdem seien die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt angehalten, auf die Einhaltung der Abstände zu achten.

Die beiden Rathäuser und die Bürgerbüros sind zunächst noch bis zum 17. Mai für den regulären Publikumsverkehr nicht geöffnet. Die Stadtverwaltung wird rechtzeitig darüber informieren, wann Besuchern hier wieder Zutritt gewährt werden kann.

Bei dringenden Anliegen können sich die Bürgerinnen und Bürgern telefonisch oder per E-Mail mit den entsprechenden Servicestellen in Verbindung setzen. Die Rathäuser sind unter der Telefonnummer 06134/585-0 und per E-Mail (info@gigu.de) zu erreichen. Die Bürgerbüros stehen telefonisch unter  der Nummer 06134/557962, per Fax (06134/557967) oder per E-Mail (buergerbuero@gigu.de) für Auskünfte und Terminvereinbarungen zur Verfügung.

Bei Fragen zu den Maßnahmen und anderen Anliegen im Zusammenhang mit der Corona-Krise kann weiterhin die temporäre Hotline der Stadt angerufen werden, die montags bis freitags in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 Uhr bis 18 Uhr unter der Rufnummer 06144/20-150 zu erreichen ist.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok