Corona-Pandemie: Kein Schulbesuch für Schüler der vierten Klassen ab dem 27. April möglich

Von der Ankündigung des Landes Hessen, dass ab dem 27. April die Abschlussklassen in den Schulen wieder starten können, wurden jetzt die vierten Klassen der Grundschulen kurzfristig ausgenommen. Dies hat der Verwaltungsgerichtshof in Kassel am Freitag (24.4.) entschieden. Der Grund ist, dass der Verwaltungsgerichtshof eine Ungleichbehandlung zu der überwiegenden Zahl der Schüler sieht, denen der Schulbesuch untersagt ist, nachdem eine Schülerin aus Frankfurt einen Eilantrag gegen die Verordnung gestellt hatte.

Betroffen von dieser Entscheidung sind damit auch die beiden Grundschulen in Ginsheim und Gustavsburg, die nun den Schulbetrieb für die vierten Klassen am 27. April nicht wieder aufnehmen können.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok