Verabschiedung: Rudolf Guthmann erhält Ehrentitel und Ehrenmedaille in Gold

Auszeichnung Rudolf Guthmann
 

Für 48 Jahre aktive Arbeit in der Kommunalpolitik  der Christdemokraten in Ginsheim-Gustavsburg wurde Rudolf Guthmann in der vergangenen Woche in einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung mit der Bezeichnung "Ehrenstadtverordneter" und der Ehrenmedaille in Gold der Stadt Ginsheim-Gustavsburg ausgezeichnet.

Stadtverordnetenvorsteher Mario Bach und Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha stellten Guthmanns vielseitiges Engagement über viele Jahrzehnte, auch über die Kommunalpolitik hinaus, dar, und bedankten sich für die geleistete Arbeit. "Ein, wenn nicht sogar der Vollprofi der Ginsheim-Gustavsburger ehrenamtlichen Lokalpolitiker, der über seine Fraktion und Partei hinaus, von wirklich allen im Stadtparlament, geschätzt wurde, hat die politische Bühne verlassen", sagte der Bürgermeister in seiner Dankesrede. Rudolf Guthmann hatte zum Anfang des Jahres seine aktive Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung niedergelegt. Neben diesem Amt begleitete Rudolf Guthmann weitere Ämter in Gremien und Verbänden. Darüber hinaus setzte er sich als Ortslandwirt und sachkundiger Bürger immer für das Gemeinwohl ein.

Bild: Stadtverordnetenvorsteher Mario Bach und Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha überreichen Rudolf Guthmann die Ernennungsurkunde zum Ehrenstadtverordneten und die Ehrenmedaille in Gold der Stadt Ginsheim-Gustavsburg.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok