Natur-Kita stellt ihr Konzept vor

Bauwagen der neuen Naturkita
 

"Unser Konzept ist, immer draußen zu sein," beantwortet die zukünftige Kita-Leiterin, Wiebke Kasprzak, die Frage nach der Idee der Natur-Kita bei dem Tag der offenen Tür am vergangenen Samstag.

Viele Eltern mit ihren Kindern, Vertreter aus Politik sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung und den örtlichen Kindertagesstätten waren in die "Ginsheimer Klauern" gekommen, um sich ein Bild des neuen Betreuungsangebotes zu machen, das ab 15. Oktober mit zunächst fünf Kindern startet. Anfang November werden vier weitere Kinder aufgenommen. Mit Lagerfeuer und Stockbrot, Brezeln und Getränken und weiteren naturpädagogischen Spielideen wurde der Tag der offenen Tür von den zukünftigen Erzieherinnen ausgestaltet. Zusätzlich gab es nützliche und  hilfreiche Informationen zum neuen Angebot.

Dass das Projekt erfolgreich sein wird, ist sich Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha sicher: "In einigen Kommunen wird solch ein Kindergarten schon seit vielen Jahren mit Erfolg betrieben. Das Konzept ist ausgereift und erprobt. Außerdem verfügen wir mit der Leiterin über eine erfahrene naturpädagogische Kraft, die eine langjährige Berufserfahrung in diesem Bereich aufweist. Unterstützt wird sie von den Erzieherinnen Leidy Meneses und Andrea Wooten-Richter", so der Bürgermeister.

Der Bauwagen wird ein Teil der Spiel- und Bewegungsfläche sein. Im Mittelpunkt wird jedoch die Natur in der näheren Umgebung stehen. Im Bauwagen selbst befinden sich Sitzmöglichkeiten für die Kinder mit Tisch und Spielsachen. Im hinteren Teil des Wagens sind eine Spüle und Aufbewahrungsschränke für zum Beispiel Mal- und Bastelsachen installiert. Ergänzt wird der Bauwagen durch ein kleines Funktionsgebäude mit Toiletten und einem Abstellraum.

Insgesamt können in der Natur-Kita bis zu zwanzig Kinder betreut werden. Interessierte Eltern sind eingeladen, am kommenden Donnerstag, 26. September, um 19.30 Uhr zu einem Elternabend ins Ginsheimer Rathaus zu kommen. Dort können alle offenen Fragen mit dem Fachpersonal besprochen werden.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok