Wirtschaftsförderung informierte bei Unternehmertreff im Feuerwehrhaus

Ein Unternehmertreff der städtischen Wirtschaftsförderung fand kürzlich im Feuerwehrhaus in Ginsheim statt. Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha informierte die rund 50 Unternehmer, Gewerbetreibenden und Existenzgründer über aktuelle Themen der Stadt. Unter anderem ging es um Verkehrsmaßnahmen im Stadtgebiet und Möglichkeiten des Glasfaserausbaus in den Gewerbegebieten. Moderiert durch Wirtschaftsförderer Andreas Klopp kamen weitere Themen zur Sprache. So erläuterte der städtische E-Lotse und Fachbereichsleiter im Rathaus, Andreas Hummel, die Chancen der Elektromobilität für Unternehmen. Sabrina Mustafic, Bildungscoach der IHK Darmstadt, zeigte auf, inwieweit die Industrie- und Handelskammer bei der Qualifizierung von Fachpersonal Firmen unterstützen kann.

Als Gastgeber der Veranstaltung für die örtliche Wirtschaft fungierte die Freiwillige Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg. Jürgen Karheiding, Stadtbrandinspektor, und Wehrführer Marcel Kaiser stellten die Arbeit der Feuerwehr vor, die für die Unternehmen von besonderer Bedeutung ist. Am Beispiel der Stadtteilfeuerwehr Ginsheim wies Kaiser darauf hin, dass im Jahr 2018 tagsüber im Schnitt nur 13 Einsatzkräfte zur Verfügung standen, demgegenüber allerdings 57 Alarmierungen an Werktagen zwischen 6 und 18 Uhr erfolgten. Die Feuerwehr erhoffe sich deshalb weitere Unterstützung von ausgebildeten Feuerwehrleuten aus anderen Kommunen, die tagsüber bei Unternehmen in Ginsheim-Gustavsburg arbeiten und für Einsätze freigestellt werden können.

Die angesprochenen Themen konnten die Gäste im Anschluss bei einem Imbiss weiter diskutieren. Der nächste Unternehmertreff ist für die zweite Jahreshälfte geplant.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok