Mit deutsch-französischem Sprachaustausch Zeichen für Europa gesetzt

 

Eine Woche lang haben Bürgerinnen und Bürger aus der französischen Partnerstadt Bouguenais an einem Sprachkurs teilgenommen und gemeinsam mit den deutschen Gastgebern in Ginsheim-Gustavsburg eine abwechslungsreiche Zeit mit Ausflügen, Besichtigungen und Begegnungen verbracht.

Organisiert wird dieser Austausch schon seit vielen Jahren durch den Verein für Städtepartnerschaften Ginsheim-Gustavsburg (VSP) und dem französischen Partnerschaftsverein Association Bouguenais Jumelage Coopération (ABJC). Bei einem bunten Abschlussabend im Ginsheimer Bürgerhaus dankte Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha allen Teilnehmenden aus Bouguenais sowie den Gastfamilien. Lobend hob er die Arbeit der Organisatoren, Marcel Passet und Edeltraud Rech (VSP) sowie Gérard Cardin und Marité Thévenot (ABJC), hervor.

„Der europäische Gedanke ist in unserer Städtepartnerschaft fest verankert", sagte der Bürgermeister bei seiner Begrüßung. „Wenn die internationale Freundschaft überall so positiv gelebt würde wie bei uns, bräuchten wir uns über die Zukunft Europas keine Sorgen zu machen", hob Puttnins-von Trotha im Hinblick auf die bevorstehenden Europawahlen hervor.

Erfreut zeigte er sich darüber, dass der VSP im Vorfeld der Europawahlen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu zwei interessanten Veranstaltungen einlädt. So werde der Politologe Ingo Espenschied am Sonntag, 19. Mai, um 11 Uhr in den Burg-Lichtspielen einen multimedialen Vortrag unter dem Titel „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürgerinnen und Bürger" halten. Am Freitag, 24. Mai, um 17.30 Uhr referiere zudem die Politikerin Franziska Brantner im Bürgerhaus Gustavsburg über den neuen Aachener Vertrag und die Europawahlen 2019.

Das nächste große Ereignis der Städtepartnerschaft in diesem Jahr stehe mit den Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der Verschwisterung bevor, kündigte Puttnins-von Trotha an. Die Partner in Bouguenais haben für die deutschen Teilnehmer ein äußerst abwechslungsreiches Aufenthaltsprogramm auf die Beine gestellt. Die Reise erfolgt mit Reisebussen vom 3. bis zum 6. Oktober. Wer an der Reise nach Bouguenais teilnehmen möchte, kann sich bei der Mitarbeiterin im Rathaus, Sandra Röder, Telefon: 06134/585-383, E-Mail: roeder@gigu.de, noch bis zum 29. Mai anmelden.

Bild v. l. n. r.: Hermann Planer, Marcel Passet, Hans-Werner Reinheimer, François Hervé, Thies Puttnins-von Trotha, Janine Planer, Marité Thévenot und Gérard Cardin

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok