Darmstädter Landstraße: Ende Juli beginnt neuer Bauabschnitt

Voraussichtlich am 31. Juli 2019 wird damit begonnen, die Fahrbahn der Darmstädter Landstraße zwischen dem Kreisel und der Straße Im Mittelfeld zu sanieren. Da die Fahrbahn dort zu schmal ist, um die Arbeiten halbseitig durchführen zu können, muss der Baustellenbereich vollständig gesperrt werden.

Der Bauabschnitt ist in zwei Hälften unterteilt. Zunächst wird – voraussichtlich bis zum 8. August – der Bereich zwischen dem Kreisel und dem Logo-Getränkemarkt bearbeitet, sodass die Darmstädter Landstraße zwischen Im Mittelfeld und der Baustelle zur Sackgasse wird. Bis zum Getränkemarkt sind dann die Geschäfte aus Richtung Rüsselsheim erreichbar.

Danach wird die zweite Hälfte des Bauabschnitts zwischen dem Getränkemarkt und der Straße Im Mittelfeld saniert und hierfür vollständig gesperrt. Die Geschäfte bis zum Getränkemarkt werden dann über den Kreisel erreichbar sein.

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr wie folgt umgeleitet: Richtung Kostheim im Einbahnverkehr über die Kolpingstraße und die Straße Am Alten Fährhaus. Die Zufahrt zum Penny-Markt bleibt vom Kreisel aus möglich. In Richtung Rüsselsheim wird der Verkehr im Einbahnverkehr über die Erzbergerstraße, die Schwedenschanze und die Straße Im Mittelfeld geführt. Hier wird die Richtung der Einbahnstraße umgedreht. Dieser Bauabschnitt soll am 20. August beendet sein.

Für die Fahrgäste der Buslinien ist Folgendes wichtig: Die Haltestellen „Am Alten Fährhaus" werden während der Bauarbeiten in die Erzbergerstraße (Richtung Ginsheim) und in die Straße Am Alten Fährhaus (Richtung Mainz) verlegt. Die Busse in Richtung Kostheim fahren nach wie vor die Ersatzhaltestellen auf der ehemaligen Umleitungsstrecke (Mierendorffstraße vor dem Friedhof, An der Schleuse gegenüber der Albert-Schweitzer-Straße und Bebelstraße in Höhe des Wohn- und Pflegeheims "Haus Mainblick") an und nicht die in der Darmstädter Landstraße. Der Grund hierfür ist, dass die „alte" Umleitung in Richtung Kostheim für die Bauabschnitte nach dem 20. August wieder in Kraft gesetzt werden muss und die Haltestellen nicht ständig gewechselt werden sollen.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok