Erfolgreicher Girls'- und Boys'-Day

 

Ende März fand der bundesweite Aktionstag „Girls'- und Boys'-Day" statt. Er soll Mädchen und Jungen zukunftsträchtige Berufsfelder, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, näherbringen. Die Stadtverwaltung unterstützte diesen Aktionstag und bot acht Schülerinnen und Schülern an, in den Kindertagesstätten sowie im Servicebetrieb Bauhof erste Berufserfahrungen zu sammeln.

In den städtischen Kindertagesstätten lernten die Jugendlichen die dort täglich anfallenden Arbeiten kennen. "Es war anstrengend, hat aber auch Spaß gemacht", war das häufigste Fazit der Jugendlichen. Viele kannten bereits die Einrichtungen, da sie diese selbst als Kindergartenkinder besucht hatten. „Diesen Tag als Erzieherin und nicht mehr als Kindergartenkind zu erleben, ist schon interessant", sagte Anna, die die 7. Klasse der Integrierten Gesamtschule Mainspitze besucht. Samantha, die den Tag auf dem Gelände des Bauhofs verbrachte, begleitete die Mitarbeiter im Außendienst und unterstütze zusätzlich in Büroangelegenheiten des Bauhofs.

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadtverwaltung, Sabine Haubold (Bild: links), die den Aktionstag organisierte, zog ein positives Fazit der Aktion: „Wir konnten den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die Berufswelt geben und so ihre Neugierde über zukünftige mögliche Berufe erwecken", so Haubold. Der nächste „Girls'- und Boys'-Day" wird im nächsten Jahr am 26. März 2020 stattfinden. Dann stellt die Stadt wieder Plätze zur Verfügung.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok