ADFC-Fahrradklima-Test: Ginsheim-Gustavsburg auf Platz 3

 

Als eine der wenigen Kommunen in der Stadtgrößenklasse unter 20.000 Einwohner wurde Ginsheim-Gustavsburg beim Fahrradklima-Test 2018 des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) besser von den Radfahrern bewertet als beim letzten Test im Jahr 2016. Mit diesem Ergebnis steht Ginsheim-Gustavsburg auf Platz 3 in ganz Hessen. Als besonders positiv gilt in Ginsheim-Gustavsburg die gute Ampelschaltung und die Öffnung der Einbahnstraßen für Radfahrer. Auch die Mitnahme von Fahrrädern in öffentlichen Verkehrsmitteln und die gute und direkte Erreichbarkeit von Zielen wurde positiv gesehen.

"Wir freuen uns darüber, dass die Bürgerinnen und Bürger eine Verbesserung der Fahrradfreundlichkeit in Ginsheim-Gustavsburg wahrnehmen", so Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha. "Der Fahrradklima-Test zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und uns weiterhin für das Radfahren einsetzen sollten". So werde die Stadtverwaltung in diesem Jahr noch einen Auftrag an ein externes Büro vergeben, das ein Radwegekonzept erstellen wird. Auch sei ein Sammel-antrag mit weiteren Kommunen an das Land Hessen gestellt worden, um eine finanzielle Förderung für mehr Fahrradständer an öffentlichen Stellen erhalten zu können.

Eine Übersicht der Ergebnisse aller Teilnehmerstädte des ADFC-Fahrradklima-Tests 2018 – so auch von Ginsheim-Gustavsburg – gibt es auf der Internetseite www.fahrradklima-test.de/karte.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
ok