Namenswettbewerb für Platz in der Rudolf-Diesel-Straße startet

Die Umgestaltung des Platzes in der Rudolf-Diesel-Straße im Stadtteil Gustavsburg ist weitgehend abgeschlossen. Sobald die wärmere Jahreszeit beginnt, können auch die Wasserspiele in Gang gesetzt werden. Die Übergabe des Platzes an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt wird in Form einer offiziellen Einweihungsfeier erfolgen. Der Termin wird demnächst bekannt gegeben.

Auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hatte die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, dem Platz im Zuge der Neugestaltung einen Namen zu geben. Ab sofort können deshalb die Ginsheim-Gustavsburger Bürgerinnen und Bürger bis zum 7. März 2018 Vorschläge einreichen.

Bei den Namensvorschlägen ist zu beachten, dass sie keine schon bestehenden Platz- oder Straßennamen beinhalten dürfen. Außerdem kann der Platz auch nicht nach noch lebenden Persönlichkeiten benannt werden.

Die Verwaltung wird nach Eingang der Vorschläge prüfen, ob die Rahmenbedingungen eingehalten wurden und die Anregungen der Bürger daraufhin an den Ältestenrat der Stadt zur Durchsicht und Entscheidung weiterleiten.

Der Ältestenrat besteht aus dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung und den Stellvertreterinnen und Stellvertretern sowie den Vorsitzenden der Fraktionen oder deren Stellvertretern. Der Bürgermeister wird ebenfalls an der Sitzung des Ältestenrates teilnehmen.

Vorschläge können per E-Mail (info@gigu.de) oder per Brief an die Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg, Öffentlichkeitsarbeit, Dr.-Herrmann-Straße 32, 65462 Ginsheim-Gustavsburg, geschickt werden.